3

CBD-Öl Bei Einer Posttraumatischen Belastungsstörung

Es ist ein weitverbreitetes Missverständnis, dass nur Soldaten, Feuerwehrleute oder sonstige Helfer mit PTBS (posttraumatische Belastungsstörung) zu tun haben. Nur sie würden bestimmte Sachen erleben, die zu langfristigen Beschwerden führen. Dies stimmt allerdings nicht. Grundsätzlich können wir alle mit PTBS zu tun haben. PTBS hat eine Reihe an Beschwerden zu folge, wie heftige Flashbacks, Ängste, Rückzug und Spannungen. Behandlung dieser Störung besteht aus Psychotherapie und Verabreichung von Arzneimitteln. Aber auch könnte CBD-Öl bei PTBS von Bedeutung sein. Das Öl könnte die Beschwerden die mit PTBS einhergehen verringern.

Leben Mit PTBS

Wusstest du, dass mehr als die Hälfte der Menschen ein traumatisches Moment durchmacht? Wenn man dieses Erlebnis (beispielweise ein Feuer, Verlust einer geliebten Person oder Kind, oder wenn man Opfer einer Attentat ist) richtig verarbeiten kann, ist von einem Trauma keine Rede. Innerhalb einiger Wochen kann man Frieden mit dem Erlebnis finden und verschwindet den Stress langsam aber sicher. Aber für manche Leute ist ein solches schockierendes Erlebnis schwierig zu verarbeiten. Der Vorfall bleibt eine Quelle von Stress und führt zu PTBS.

PTBS betrifft also nicht nur Profis wie Kriegsveteranen, Polizisten und Feuerwehrleute. Jeder könnte ein heftiges Erlebnis durchmachen. Von sexuellem Missbrauch bis zu einem ernsthaften Auto-Unfall. Eine posttraumatische Belastungsstörung ist eine chronische Erkrankung, wobei man unter verschiedene Symptome leidet. Einige davon sind:

  • Ängste
  • Schwindelgefühl
  • Aufmerksamkeitsprobleme
  • Depression
  • Erschöpfung
  • Rückzug von der Umwelt
  • Reizbarkeit
  • Schreckhaft sein
  • Schlafprobleme (Alpträume, Schlaflosigkeit)
  • Kopfschmerzen
  • Panikattacken

Für viele Menschen die an PTBS leiden, ist leben mit einem Trauma sehr schwer. Fast niemand kann völlig verstehen was man durchmacht, und alltägliche Beschäftigungen können schon schwierig sein. Weiterhin können lebendige Flashbacks zu Stress und Panikattacken führen. Behandlung von PTBS besteht aus einer Form von Psychotherapie und Verabreichung von Arzneimitteln. Forschung zeigt aber, dass CBD tatsächlich zur Unterstützung der Behandlung angewendet werden kann. Weiterhin könnte CBD als therapeutisches Mittel verwendet werden.

CBD-Öl PTBS

Wie Kann CBD-Öl PTBS-Beschwerden Beeinflussen oder Verringern?

Die Hanfpflanze ist reich an verschieden Stoffen, wie Cannabinoide, Terpenen und Flavonoide. Einer der am meist bekanntesten Cannabinoide ist CBD (Cannabidiol). Es wird oft bei Schmerzen, Ängsten und Entzündungen verwendet. CBD-Öl hätte möglicherweise einen positiven Einfluss auf die Symptome die mit PTBS einhergehen, weil CBD die Emotionen und Gedächtnis beeinflussen kann. Aber wie funktioniert das genau?

Menschen, Säugetiere, Vögel und sogar Fische und Reptilien verfügen über ein Endocannabinoid-System (ECS). CBD (und weitere Cannabinoide) kann über die Rezeptoren dieses Systems, eine Reihe an körpereigenen Prozessen beeinflussen. Diese CB1-Rezeptoren gibt es überall im Körper, aber die höchsten Konzentrationen befinden sich im Gehirn und dem zentralen Nervensystem. CBD kann, in Zusammenarbeit mit dem ECS, einen großen Einfluss auf das Gedächtnis, Emotionen und Schlaf ausüben. Dies sind genau die Gebiete, die bei den PTBS-Symptomen beteiligt sind.

CBD, Erinnerungen Und Emotionen

CBD beeinflusst wie wir unsere Erinnerungen erleben. Wenn man an PTBS leidet, können bestimmte Erinnerungen unerwünscht auftauchen und dies kann Stress und Angst erzeugen. Auch kann es zu negativen Emotionen führen. Durch die indirekte Aktivierung von CB1- und Serotonin-Rezeptoren kann CBD zum Beispiel bei der Verringerung der Ängste und Stress behilflich sein. Die Laune bleibt gleichmäßiger und man fühlt sich im Allgemeinen beruhigt. Einer der Symptome von PTBS ist zu überwachsam sein, auch hierbei könnte CBD von Nutzen sein, damit es diese Beschwerde verringert.

CBD Und Stress

Eine andere Möglichkeit, wie Cannabidiol bei PTBS-Beschwerden behilflich sein kann, ist, da es sich an den Rezeptoren des Immunsystems bindet. Hiermit kann die Abgabe von Stresshormonen besser reguliert werden. Bei der Wiederbelebung der traumatischen Erinnerungen werden bestimmte Rezeptoren, die für die Laune verantwortlich sind, aktiviert. CBD kann diese Flashbacks hemmen und damit gleichzeitig die dazugehörende Spannung beschränken.

Auf diese Weise, kann CBD die Beschwerden die mit PTBS einhergehen, aus verschiedenen Winkeln angehen. Menschen die an PTBS leiden, können sowie bei psychischen als körperlichen Symptomen, von der Auswirkung von CBD profitieren. Hinzu kommt, dass dieses natürliche Mittel keine Nebenwirkungen verursacht. Ohne Zweifel ein Vorteil, vor allem in Vergleich mit Antidepressiva, die PTBS-Patienten oft verschrieben werden. Man soll aber berücksichtigen, dass CBD mit andere bestimmten Medizinarten kann interagieren. Selbst im Fall von CBD, was ein Nachtrag statt einem Arzneimittel ist, soll man die Anwendung von CBD immer zuerst mit seinem Arzt beratschlagen. Vor allem wenn man sich über eine mögliche Wechselwirkung mit weiteren Arzneimitteln kümmert.

CBD-Öl Posttraumatische Belastungsstörung

Forschung Nach CBD-Öl Bei PTBS

Nun klingt das vielleicht zu schön um wahr zu sein, deshalb stellt sich jetzt die Frage, ob es für die Effektivität von CBD-Öl bei PTBS auch Beweise gibt. Es wurden tatsächlich Untersuchungen durchgeführt, in den es sowie Versuche auf Tiere als auf Menschen gab. Forschung im Jahr 2015, veröffentlicht im Magazin Neurotherapeutics, forschten Wissenschaftler die Wirkung von CBD bei verschiedenen Angststörungen, einschließlich PTBS. Daraus wurde der Schluss gezogen, dass CBD als akutes Mittel bei Ängsten zu guten Ergebnissen führt. Über die langfristigen Auswirkungen ist bisher eher wenig bekannt, aber Wissenschaftler sind der Auffassung, dass CBD-Öl als therapeutisches Mittel bei Ängsten, einschließlich PTBS, vielversprechend ist.

In einer Studie im Jahr 2019, wurde an 11 Erwachsenen die an PTBS litten, täglich und oral eine CBD-Dosis verabreicht. Die Behandlung war außerhalb der CBD-Dosis normal: sie erhielten ihre psychologische Begleitung und Verabreichung der Standartmittel. Die Studie dauerte 8 Wochen an. Von den 11 Patienten, wiesen 10 von ihnen darauf hin, dass ihre Beschwerden mit durchschnittlich 28% zurückgegangen waren. Verbesserungen zeigten sich im Schlafmuster und einer Verringerung der Alpträume. Weiterhin verbesserte sich die Aufmerksamkeit und Laune. 4 Patienten setzten ihre Verwendung von CBD fort (36 Wochen oder länger). Ihre Bewertungen verbesserten sich während dieser Wochen weiter.

CBD-Öl Als Unterstützung Bei PTBS

Wer an PTBS leidet, erfährt das Leben oft als einen Kampf. Es beeinflusst jeden Aspekt des alltäglichen Lebens. Jederzeit könnte es ein Auslöser geben, der zu Stress oder Ängsten führt. CBD kann als Rückenstütz dienen, oder als Zusatz zu einer bereits bestehenden Behandlung.

Wer auf der Suche ist, nach einer einfachen Verwendungsweise von CBD, kann sich für CBD-Tabletten entscheiden. Der Vorteil ist, dass diese Tabletten sich einfach im Mund auflösen. Und, sie sind wohlschmeckend! CBD-Tabletten mit hinzugefügtem Vitamin C, kann man einfach ohne Wasser, zuhause, unterwegs oder am Arbeitsplatz verwenden, ohne auffällig zu sein. Auch CBD-Gummis sind eignen sich für eine praktische und schnelle Verwendungsweise der täglichen Cannabidiol-Dosis. Sie sind erhältlich in vier köstlichen Fruchtaromen.

CBD Gummis

Der Vorteil unseres Vollspektrum-CBD-Öls ist, dass es nicht nur CBD enthält, aber alle anderen wirksamen Stoffe aus der Hanfpflanze. Diese verschiedenen Stoffe sorgen für weitere Möglichkeiten. Zusammen verursachen sie nämlich den Entourage-Effekt, wodurch Cannabinoide und andere Stoffe sich in ihre Wirkung gegenseitig verstärken. Das Einzige, das man in unseren CBD-Nachträgen nicht entgegenkommen wird, ist eine messbare Konzentration an THC. Unsere Produkte wirken nicht berauschend und machen nicht high: nach Verwendung unserer Produkte bleibt man nüchtern.

Möchtest du CBD-Öl gegen PTBS-Beschwerden verwenden, dann rede zuerst mit deinem Arzt, vor allem wenn du schon weitere Arzneimittel verwendest. CBD könnte die Wirkung deiner Arzneimittel beeinflussen. Weiterhin könnte PTBS zu erheblichen Beschwerden führen. Hast du psychische Probleme? Dann sollst du immer professionelle Hilfe suchen. Man braucht nicht alles selbst zu lösen, ungeachtet wie effektiv CBD sein kann. Manche Probleme sind einfach zu heftig, um sie nur mit Nachträgen oder Ergänzungsmitteln anzugehen.

Zum Glück kann CBD in fast allen Fällen zusätzlich zu weiteren Lösungen eingesetzt werden. Also, sei mal vernünftig, und benutze alle Möglichkeiten, die die Natur und Wissenschaft dir bieten können.

Vollspektrum

CBG-Öl 5% Vollspektrum500 mg CBG

34.95