3

Die Vorteile Des Entourage-Effekts

Wer mit Hanfprodukten ein Bisschen vertraut ist, hat ohne Zweifel den Ausdruck „Entourage-Effekt“ begegnet. Dieses faszinierende Phänomen bedeutet kurzgesagt, dass das Ganze mehr ist, als nur die Summe seiner Teile. Cannabis enthält viele verschiedene Stoffe, wie Cannabinoide, Terpene und Flavonoide. Wissenschaftler gehen davon aus, dass ein Paar Cannabinoide schon für positiven Gesundheitseffekte sorgen. Aber sobald sie gleichzeitig mit anderen Stoffen verwendet werden, leistet man noch mehr Vorteil aus diesen gesamten Stoffen. Dies nennt man den Entourage-Effekt, und es könnte wichtig für deine Gesundheit sein. Wir erklären es weiter.

Welche Stoffe Arbeiten In CBD-Nachträge Zusammen?

Eine große Anzahl von Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten, zweifelt nicht an der Existenz des Entourage-Effekts. Sie haben wahrgenommen, dass ihre Patienten von einem Broad-Spectrum-CBD-Produkt mehr profitieren, als beispielweise von einem Produkt, das nur ein einzelnes Cannabinoid enthält. Aber was soll das genau bedeuten?

Ein Broad-Spectrum-CBD-Nachtrag, enthält alle Cannabinoide, Terpene und Flavonoide außer THC. Daher wirkt es nicht psychoaktiv wie THC, sogar werden die Effekte der Stoffe, die in natürlichem Hanf anwesend sind kombiniert. CBD ist vielleicht das bekannteste Cannabinoid, aber es gibt noch viele mehr. Zum Beispiel:

  • CBC
  • CBN
  • CBG
  • CBDL
  • CBT
  • CBE
  • CBCV
  • CBDV
  • HTC
  • CBDA

Mittlerweile sind ja mehr als hundert Cannabinoide entdeckt worden. Zusätzlich zu den Cannabinoiden, enthält Hanf auch sehr wertvolle Terpene. Diese sind Stoffe, die für den auffallenden Geruch und Geschmack der Hanfpflanze sorgen. Dabei schützen sie die Pflanze gegen schädliche Einflüsse von außen, wie Insekte. Terpene bestimmen unter anderem den Effekt der übrigen Cannabinoide sein soll. Beispiele von bekannten Terpenen sind: Limonen, Linalool und Eucalyptol.

Dann gibt es auch noch Flavonoide, die in der Hanfpflanze anwesend sind. Diese Stoffe sorgen für die bestimmten Farben der Pflanzen, aber auch für die Farben von Obst, Gemüsen und selbstverständlich auch für die Farbe der Hanfpflanze und ihrer Gipfel. Wissenschaftler sind die Meinung, dass Flavonoide auch vorteilhaft für die Gesundheit sein können. Beispiele von Flavonoiden in der Hanfpflanze sind: Apigenin, Quercetin und Cannflavin A, B, und C.

Jede dieser Stoffe kann an sich für unsere Gesundheit vorteilhaft sein. So ist deutlich geworden, dass CBD beruhigend wirkt und den Schlaf fördern kann. Aber die Vorteile des Entourage-Effekts, äußern sich wenn einen Stoff andere Eigenschaften entwickelt, sobald der Stoff mit anderen Stoffen verwendet wird. Cannabinoide, Terpene und Flavonoide, werden miteinander in einer Wechselwirkung treten.

So kann die Wirkung des CBD vergrößert werden (die Wirkung wird kräftiger). Aber es kann auch sein, dass CBD mehr gesundheitsfördernde Effekte entwickelt. Dasselbe gilt für weitere Cannabinoide, wie CBC, CBG oder CBN. Alle Stoffe zusammen, haben einen größeren Effekt, als wenn jeder Stoff getrennt voneinander verwendet würde.

CBD Entourage-Effekt

Die Vorteile Des Entourage-Effekts Bezüglich Broad-Spectrum-CBD-Öl

Verwendest du ein Broad-Spectrum-CBD-Produkt? Erst dann würdest du die Vorteile vom Entourage-Effekt profitieren können. Diese Produkte enthalten alle Cannabinoide und weitere wertvolle Stoffe aus der Hanfpflanze, die von Natur aus in der Pflanze anwesend sind.

CBC: Cannabichromen ist ein weniger bekanntes Cannabinoid. Forschung hat ergeben, dass es hilft Krebs zu bekämpfen und die Symptome von Depressionen erleichtern kann.

CBG: Cannabigerol hat auch eine hemmende Wirkung auf die Entwicklung des Krebs. Weiter hilft es die Nerven zu schützen, stimuliert es den Appetit und kann es gegen Stress behilflich sein.

CBN: Cannabinol. Dieses Cannabinoid hat eine noch stärkere entspannende Wirkung als CBD. Weiter tritt es entzündungshemmend und antibakteriell auf.

Entourage-Effekt SupMedi

Forschung Nach Dem Entourage-Effekt

Wenn du diese Cannabinoide gleichzeitig mittels die Verwendung eines Broad-Spectrum-CBD-Nachtrags anwendest, könnten die oben genannten Effekte sogar noch kräftiger sein. Leider ist hinsichtlich dieses Thema noch keine große Menge an Studien durchgeführt worden. Trotz ergab es, aus einer Analyse von Forschungen aus dem Jahr 2018, dass reine CBD-Extrakte weniger effektiv sind bezüglich die Verringerung der epileptischen Anfälle. Aber sobald Patienten CBD mit Terpenen erhielten, nahmen bei 71% der Probanden die Anfälle ab. Dies in Gegensatz zu diejenigen, die nur pure CBD erhielten. Diese Probanden erlebten nur einen Rückgang von 46%.

Im Jahr 2011 wurden Forschungsergebnisse des British Journal of Pharmacology veröffentlicht. Hieraus erschien, dass sowohl Cannabinoide als Terpene bei Schmerzen, Ängsten, Entzündungen, Krebs, Pilzinfektionen und Epilepsie behilflich sein können. Terpene sowie Flavonoide sind wichtige Zutaten des Full-Spectrum-CBD-Öls. Forscher führten im Jahr 2018 eine Studie nach den Effekten dieser Stoffe durch, und fanden heraus, dass diese Stoffe die Nerven schützen und Entzündungen verringern.

Überlegst du es dir, CBD zu verwenden? Dann ist es empfehlenswert dich für ein Broad-Spectrum-CBD-Produkt zu entscheiden. Erst dann wurdest du alle Vorteile des Entourage-Effekts profitieren. Das Öl von SupMedi ist immer Broad-Spectrum, aber enthält keine nachweisbaren Mengen THC – das Cannabinoid, das dir high macht. Broad-Spectrum-CBD-Öl hat daher keine berauschende Wirkung. Unser CBD-Öl wird sorgfältig hergestellt und regelmäßig von einem unabhängigen Labor auf seiner Qualität überprüft. So kannst du immer sicher und mit einem guten Gefühl unser CBD-Öl verwenden, komplett mit allen kombinierten Vorteilen des Entourage-Effekts.

Das CBD-Ebook!

Kostenlos herunterladen