3

CBD-Öl und Narben

Am liebsten bevorzugt man eine schöne und unverletzte Haut. Aber fast jeder wird sich auf irgendwelches Moment im Leben verletzen, und eine solche Verletzung kann zu Narben führen. Narben können zur Folge von Trauma entstehen, aber auch nach einem chirurgischen Eingriff. Ob eine Narbe ja klein oder groß ist, es ist ein immerwährendes Testament für die Verletzung. Deswegen hat es nicht nur eine körperliche, aber auch eine geistliche Auswirkung auf das Wohlbefinden. Aus diesem Grund versucht man Narben so weit wie möglich zu vorkommen, aber in der Praxis ist das leichter gesagt als getan. Die letzten Jahre, lenkt die Aufmerksamkeit sich auf die medizinische Wirkung von CBD. Können CBD-Öl, CBD-Creme und CBD-Salbe die Bildung von Narben verringern oder sogar verhüten?

Was verursacht Narben?

Eine Narbe kann sich bilden, wenn eine Beschädigung der Haut auftritt. Egal wodurch die Wunde entstehen ist: eine Schnittwunde, Verbrennung oder Hauterkrankung. Der Körper reagiert auf die Verletzung, bildet eine Entzündungsreaktion und schickt weiße Blutkörperchen nach der verletzten Stelle, damit eine weitere Infektion verhütet wird. Blutplättchen sorgen für die Gerinnung des Blutes.

Bei der Heilung einer Wunde, sollen verschiedenen Zellarten miteinander zusammenarbeiten. Nachdem die Blutplättchen in Aktion getreten sind, sorgen Fibroblasten dafür, dass Kollagen produziert wird. Dies schützt die Verletzung, bis der Haut genesen ist. Dieses Kollagen hat als Nebenwirkung aber, dass es eine geschwollene, klumpige Narbe entsteht. In den ersten Monaten ist die Blutversorgung dieser Stelle erhöht, damit die Narbe rot aussieht. Wenn die Wunde langsam aber sicher heilt, wird das Kollagen abgerissen und senkt die Blutversorgung wieder. In den meisten Fällen sieht man, dass die Narbe weniger sichtbar wird. Es wird flacher und die Farbe ändert sich von rot nach weiß.

CBD-Öl Salbe Narben
Helfen CBD-Nachträge gegen Narben?

Arten von Narben

  • Normale Narbe: tritt am häufigsten auf. Es ist eine glatte Narbe, die nicht oben der Haut heraussteckt. Die Farbe ist weiß.
  • Verbreitete Narbe: diese Narbe wird oft durch einen chirurgischen Eingriff verursacht. Durch die Streckung der Haut, können große Narben entstehen. Schwangerschaftsstreifen kann man als eine Art von verbreiteten Narben sehen.
  • Akne-Narben: Akne verursacht Entzündungen (vor allem im Gesicht, auf dem Rücken und Brust). Akne beschädigt die Talgdrüsen und das Bindegewebe. Wenn die Wunden heilen, wird das Bindegewebe durch Narbengewebe ersetzt.
  • Narbenkontraktur: dies entsteht oft nach Verbrennung. Die Haut schrumpft durch eine Narbe und verliert damit ihre Dehnbarkeit. Dies kann zu einer Beschränkung der Bewegungsfreiheit führen.
  • Hypertrophe Narben: diese Art Narben sehen sich oft rot aus, und liegen oben drauf die Haut. Sie bilden sich aus überschüssigem Kollagen. Oft verursachen sie Juckreize.
  • Überschießende Narben (Keloide): Nach Heilung der Wunde, produziert der Körper noch immer Kollagen. Dies sorgt dafür, dass das Narbengewebe außerhalb den Grenzen der ursprünglichen Wunde wächst. Manchmal kann dies direkt nach einer Verletzung stattfinden, aber auch kann eine überschießende Narbe sich später im Leben bilden.

Je schneller eine Wunde heilt, desto kleiner die Chance auf Narbenbildung ist. CBD (Cannabidiol) ist ein Cannabinoid, das über das Endocannabinoid-System die körperliche Widerstandskraft und Zellwachstum beeinflussen kann. Deswegen interessieren Wissenschaftler sich in den Möglichkeiten von CBD bei Narben. Hier kann man mehr darüber lesen.

Forschung nach CBD-Öl bei Narben

Wenn man eine Verletzung erlitten hat, kann man diese Wunde behandeln, damit die Bildung der Narben entgegengewirkt wird. Oft verwendet man Gele oder Salben, wie Silikongel oder Steroide-Creme. Auch gehört eine Behandlung mit Lasertechnik oder einen chirurgischen Eingriff (kosmetische Chirurgie) zu den Möglichkeiten. Aber CBD ist gerade ein weiteres Mittel, das aufmerksam beobachtet wird. CBD ist bekannt für seine schmerzlindernden und entzündungshemmenden Eigenschaften. Weiterhin stellt es sich heraus, dass dieses Cannabinoid auch das Zellwachstum und Kollagenproduktion beeinflussen kann.

CBD-Öl-Nachträge können die Narbenbildung entgegenwirken

In einer Forschung, durchgeführt im Jahr 2019, stellte es sich heraus, dass CBD die Aktivität der Fibroblasten beeinflussen kann. Dies bedeutet, dass Cannabidiol möglicherweise den Heilungsprozess der Wunden verbessern kann und die Bildung der Narben entgegenwirken kann. Der Autor der Studie behauptet sogar, dass man, mithilfe von CBD, eine narbenlose Wundheilung erreichen kann. Selbstverständlich ist dies eine sehr starke Behauptung. Wir können davon ausgehen, dass weitere Forschung benötigt wird, damit wir ein besseres Einsicht in den Einfluss von CBD auf den Heilungsprozess der Haut erhalten.

CBD-Öl Narben Salbe Hanföl

CBD bei Akne

In 2014 wurde eine Forschung im Journal of Clinical Investigation veröffentlicht. Dies zeigte, dass CBD sebostatische Effekte besitzt. Das bedeutet, dass CBD die Produktion von Talg hemmen kann. Talg ist eine fettige Substanz, die sich in den Poren ansammeln kann, damit Akne sich bildet. CBD kann durch diesen sebostatischen Effekt und seine entzündungshemmende Eigenschaften bei der Behandlung von Akne ein großes Potential haben.

Verbessert Hydratation und Elastizität der Haut

Die Ergebnisse einer weiteren Forschung im Jahr 2019 zeigen ein positives Bild, bezüglich die Möglichkeiten von CBD bei Narben. Wissenschaftler überprüften die Auswirkung von CBD bei 20 Patienten mit einer Hauterkrankung, wie Narbenbildung. Sie verwendeten während 3 Monate zweimal täglich eine CBD-Salbe auf der betroffenen Haut. Am Ende der Studie, wurde bei allen Patienten Verbesserungen beobachtet. Es zeigte sich Verbesserungen der Hydratation und Elastizität der Haut. Es gab keine Meldungen von allergischen Reaktionen oder Reizungen der Haut. Es ist aber wichtig zu betrachten, dass es sich nur um eine kleine Forschung handelte und es keine Kontrollgruppe gab.

Wie wendet man CBD-Öl, Salbe oder Creme bei Narben an?

Wenn man CBD im Kampf gegen Narben verwenden möchte, soll man das am besten direkt auf der Stelle der Erkrankung anwenden. Also: auf der Haut. Theoretisch gesehen, kann man CBD-Öl verwenden, aber eine pflegende CBD-Creme oder CBD-Salbe ist grundsätzlich mehr geeignet. Öl ist ziemlich flüssig und dünn, und tropft schnell von der Haut. Auch kann CBD-Öl Flecken an der Kleidung verursachen. Eine Hautcreme ist dicker und ist speziell für topische Anwendung entwickelt worden. Die wirksamen Bestandteile werden schnell durch die Haut absorbiert. Unsere CBD-Hautpflegeprodukte enthalten weiterhin zusätzliche Vitamine und biologische Argan-Öl, das deine Haut in- und auswendig schützt und wiederherstellt.

Man soll die verletzte Stelle immer gut eincremen, auch um die Narbe herum. Wir empfehlen, dass man so früh wie möglich mit der Verwendung von CBD anfängt. Dies fördert der Heilungsprozess. Aber, man soll es nie auf eine offene Wunde schmieren. Also, fange an mit der Anwendung, sobald die Wunde geschlossen ist. Die Narbe wird wahrscheinlich nicht komplett verschwinden, aber mit CBD kann man ohne Zweifel zufriedenstellende Ergebnisse erzielen. Lese hier beispielweise die persönliche Geschichte von Marilyn.

cbd salbe

CBD Argan Salbe

13.90

Das CBD-Ebook!

Kostenlos herunterladen