Gesunder alt werden mit CBD

‘Jeder möchte alt werden, aber keine möchte alt sein’, so lautet das Sprichwort. Trotz gibt es viele Wege um das Altern weniger schmerzhaft verlaufen zu lassen. Selbstverständlich könnte körperliche Betätigung behilflich sein, aber auch CBD kann dir helfen um gesunder alt zu werden und unangenehme altersbedingte Beschwerden zu bekämpfen. Auf jedem Fall gibt es viele Forschung-Ergebnisse, die behaupten, dass CBD ein Mittel zum ewigen Jugend ist. Wir fassen es zusammen!

CBD kann gegen Schmerzen behilflich sein

Viele Senioren leiden unter kleine „Mängel“ und Schmerzen. Das Aufstehen aus dem Bett zum Beispiel, wird durch zunehmenden Gelenkschmerzen manchmal eine große Herausforderung. Aber die Rettung ist nah. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass CBD Schmerzen Arthritis-, Gelenkschmerzen und Multiple Sklerose (MS) bekämpfen kann. Durch verschiedene Rezeptoren im Endocannabinoid-System zu aktivieren. Entdeckten Forscher, dass Patienten „bedeutende Erleichterung von Schmerzen“ erlebten. Meist interessant ist, dass es kaum Nebenwirkungen gab. Professionelle Pflegekräfte, die bei der Forschung beteiligt waren, nannten CBD eine „realisierbare Alternative für traditionelle Medikamente.“

CBD für stärkere Knochen

Mit zunehmendem Alter, entwickeln wir Osteoporose. In Klartext: unsere Knochen werden immer poröser und deshalb zerbrechlicher. Wenn ältere Menschen fallen, besteht ein großes Risiko auf Knochenbrüche. Stürzen ist sogar einer der wichtigsten Todesursachen bei ältere Menschen. Von CBD ist schon bekannt, dass es entzündungshemmend wirkt und Zellenerholung stimulieren kann. Dass wäre bedeuten, dass CBD auch bei der Verstärkung der Knochen behilflich sein kann und Erholung bei Knochenbrüchen beschleunigt. Natürlich brauchen wir mehr Forschung, aber die Ergebnisse sind vielversprechend.

CBD: für gute Nachtruhe

Obwohl Schlaflosigkeit in allen Altersgruppen auftreten kann, gibt es auffällig viele ältere Menschen die unter Schlaflosigkeit leiden. Während des Schlafs entledigt unser Körper sich von Abfallstoffen und erholt sich selbst. Wenn du schlecht schläfst, wird dieser Prozess verstört. Mit Übelkeiten als Ergebnis. Um trotzdem einschlafen zu können, verwendet man oft Schlafmedikamenten. Kurzfristig werden diese Medikamente dich helfen, aber langfristig sind sie schädlich. Wir empfehlen um mal CBD zu probieren, um deine Ruhelosigkeit zu bekämpfen. CBD ist bekannt für seine beruhigende Wirkung. Daneben ist es eine natürliche Alternative im Verhältnis zu traditionelle Schlafmedikamente.

CBD gegen Abhängigkeit

Dies bringt uns direkt zum nächsten Punkt. Viele ältere Menschen benutzen ein Vielfach an Medikamenten. Sie benutzen sogar so viele, dass sie Drogenabhängigkeit entwickeln könnten. Eine ernsthafte Angelegenheit. Langfristige Drogenverwendung kann auf diese Weise letztendlich mehr schaden als das ursprüngliche Übel. Auch hier könnte CBD eine positive Rolle spielen. Eine amerikanische Studie nach Drogenabhängigkeit brachte Hoffnung. Eine Testgruppe von Menschen die Suchtverhalten aufwiesen, wurde während der Forschung mit CBD versorgt. Nach dem Testzeitraum war die ganze Gruppe von Abhängigkeit genesen.

CBD kann Herzkrankheiten mildern

Herzkrankheit ist einer der häufigsten auftredenden Todesursachen unter älteren Menschen. In den Vereinigten Staaten hat die Hälfte von allen älteren Menschen mit der wichtigsten Ursache von Herzkrankheiten zu kämpfen: Bluthochdruck. Wir haben bereits über die mögliche positive Rolle von CBD bei Bluthochdruck: https://www.supmedi.com/de/blog/2018/06/05/cbd-gegen-hohen-blutdruck-anwenden/
Während einer Forschung in 2017, wurden 10 Personen mittels einer Dosis von 600 mG CBD getestet worden. Das Ergebnis war in allen Fällen eine Verringerung des Blutdrucks. Forscher nannte es ‚eine starke Anweisung, die die Potenz von CBD beweist.‘

CBD kann die Beschwerde von neurodegenerativen Krankheiten beschränken

In Klartext: Alzheimer-Krankheit und Multiple Sklerose (MS) sind neurogenerative Krankheiten. Dies sind Erregungen, die das Zentralnervensystem beeinflussen. Viele Studien haben mittlerweile gezeigt, dass Cannabinoiden (wozu CBD gehört) die Beschwerde von Alzheimer-Krankheit uns MS verringern können. Es gibt eine umfassende Liste mit Beweis, der die neuroschützende Vorteile von CBD bestätigt. So verzögert CBD der degenerative Prozess, die Schmerzen und Spasmen bei MS. Man könnte meinen, dass CBD in der Zukunft die primäre Behandlungsmethode für Senioren die unter solchen Krankheiten leiden werden soll.

CBD kann gegen Depressionen und ‘Mood Swings’ helfen

Alter werden geht leider einher mit unerfreulichen Zwischenfalle. Denk mal an Menschen die von uns genommen werden oder die plötzliche Verringerung unserer Gesundheit. Die Verarbeitung von solchen Sachen könnte eine große Herausforderung sein, die manchmal zu Depression leidet. Eine Depression leidet ihrerseits zu noch mehr Gesundheitsproblemen. Zum Glück kann CBD eine positive Rolle spielen. Mehrere Forschungen haben erwiesen, dass CBD stress reduzieren kann:

https://www.supmedi.com/de/blog/2020/01/29/yoga-meditation-und-cbd-gegen-stress/
Das scheint ein schöner Abschluss dieses Blogs zu sein. Die Kombination von ausreichende körperliche Bewegung und CBD sollten dafür sorgen, dass du gesunder und mit weniger körperlichen Beschwerden alt werden kannst.

QUELLE: https://cbdorigin.com/benefits-of-cbd-for-seniors/