Welche Einfluss had CBD auf deinem Appetit

Bist du fan von CBD? Dann weißt du Bescheid schon, wie vorteilhaft die Verwendung von Cannabinoiden sein kann.
Neben der entzündungshemmenden Wirkung und therapeutischen Effekten, bietet CBD noch viel mehr Vorteile. Zum Beispiel die Weise worauf Cannabidiol den Appetit des Benutzers beeinflussen kann.

In diese eingehende Analyse erklären wir, ob CBD sorgt für mehr oder weniger Appetit. Lest vor allem weiter!

CBD beschleunigt den Stoffwechsel

Bevor wir weiter gehen: Appetit bedeutet die Lust oder Interesse um etwas zu Essen, oft wenn du Hunger hast.
Während einer Forschung, die zwei Wochen dauerte, haben Forscher Ratten mit CBD eingeimpft. Nach der Untersuchung hatten diese Ratten einen verminderten Appetit.
Weil Menschen, genau wie Ratten, auch auf einem Endocannabinoid-System verfügen und dabei auch Cannabinoid-Rezeptoren haben, ist es einfach um zu konkludieren, dass CBD auch bei Menschen den Stoffwechsel stimulieren kann, und so ein verminderter Appetit verusacht.

Weniger Essen

PubMed führte noch eine andere Untersuchung durch, um entdecken zu können wie CBD die Nahrungsaufnahme beeinflusst. Sie verteilten die Ratten in zwei Gruppen. Die erste Gruppe wurde Tetrahydrocannabinol (THC) verabreicht. Die zweite Gruppe den non-psychoaktive Stoff CBD.
Am Ende der Forschung bemerkten die Wissenschaftler, dass die Ratten, die THC verabreicht wurde, mehr aßen.
Unter den Ratten, die CBD erhielten, entdeckten die Forscher in manchen Fällen, dass die Ratten weniger aßen: ihre Appetit hat sich verringert.
Dies ist einer der Gründe warum CBD, unter den meisten Benutzern, gesehen wird als ein großartiges und natürliches Mittel, das beim Abnehmen behilflich sein kann.

CBD stimuliert den Verbrennungsvorgang von Kalorien

Im Körper gibt es zwei Fett-Arte:
• Weißes Fett
• Braunes Fett
Weißes ist zum Schutz zu den Gliedern, tretet auf als Isolation, liefert Energie und speichert die gleiche Energie.
Wenn dein Körper zu viel weißes Fett speichert, könnte Diabetes oder ein höher Blutdruck entstehen.
Umgekehrt, sorgt braunes Fett dafür, dass du Kalorien verbrennen kannst, sodass dein Körper warm bleiben kann.
Deswegen ist es wichtig um Sachen zu tun, die dafür sorgen, dass weißes Fett in braunes Fett verwandelt wird. Das kannst du erreichen durch sportliche Einspannungen zu leisten. Zum Glück können sie, die – aus irgendeinem Grund – kein Sport treiben dürfen oder können, CBD verwenden um überschüssigem Weißen Fett zu konvertieren in Braunes Fett.
Sobald dein Körper die weißen Fettzellen in braunes Fett konvertiert, bedeutet das, dass du mehr Kalorien verbrennen kannst. Auf lange Sicht haben CBD-Benutzer weniger Appetit, verursacht durch eine schnellere Kalorie-Verbrennung

CBD kann bei manchen Menschen sorgen für mehr Appetit

Auch wenn die meisten Forschungen zeigen, dass CBD das Potential hat um dem Appetit zu verringern, wurde ein Fall geschildert wobei dieser Bestandteil von Cannabis den Appetit ja gerade stimuliert hat.
PubMed sagt, dass sie sich – nach der Forschung nach den Effekten von CBD-Öl bei der Behandlung von Epilepsie – realisiert haben, dass 30% der Kinder mehr Appetit bekamen.
Weil jeder einen anderen Stoffwechsel hat, ist es natürlich möglich, dass so etwas passiert.

Schlußfolgerung

Wie wir gerade gelesen haben, kann CBD dafür sorgen, dass Ratten weniger Appetit entwickeln. Aber, wir sind überzeugt, dass mehr Forschung am Menschen benötigt ist.
Der Fall wobei CBD einen erhöhten Appetit verursacht hat, sollte zu mindestens Aufmerksamkeit ziehen. Was du auch machen werdest, es ist immer wichtig um einem Arzt zu beratschlagen, sobald du dich entscheidest mit CBD an zu fangen.
Ein Arzt ist am besten in der Lage um mit dir zu reden über die Geschwindigkeit deines Stoffwechsels, wie CBD deinen Appetit und Diät behilflich sein könnte und welche Dosis am besten ist, sodass du optimale Ergebnisse erwarten kannst.

Quellen:

1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5442223/
2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22543671/
3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25935511